Ich wurde nominiert: Liebster Award!!

Die liebe Mirja von Glückskind hat mich nominiert. Wow – mich! Unglaublich!! Ich freue  mich total darüber!

 

Und deshalb habe ich mir auch ganz viel Zeit und Ruhe genommen, um die Fragen zu beantworten. Ich hoffe Ihr habt Lust auf lange Antworten 😉

1) Wer bist Du?

Was für eine Frage! Ganz einfach: Naive Frau vom Lande. Oder auch: Kreative Chaosqueen in den Dreißigern. Oder:  Selbsternannte Lieblingstante und Weltenbummlerin. Oder: Introvertierte Katzenliebhaberin mit Stoff – und Wollsucht. Bibliophil. DVD-phil. Schokosüchtig. … 😉

Ich habe ziemlich viele Facetten und bin schwer zu fassen. Die Rohdaten sind: Mitte Dreißig, Single, wenn Tier dann Katze – Fan, Hochschulabschluss, 3/4-Lehrerin, Irlandfan,…

Und ich entdecke selber immer neue Seiten an mir. Genial und anstrengend zugleich. 😉

2) Was hat Dich zum Bloggen inspiriert?

Das waren ganz verschiedene Dinge. Ganz praktisch war der Gedanke, dass ich gerne von meiner Zeit in Belfast berichten möchte. Aber ich wollte nicht 16x den gleichen Bericht mit den gleichen Fotos per Email oder Brief verschicken und riskieren, dass ich noch jemanden vergesse. Daher stelle ich das ganze online und jeder, der es möchte, darf gerne vorbei kommen, schauen und lesen. Und mir dazu gerne etwas sagen.

Außerdem fand ich das Bloggen als modernes Medium interessant. Wo fängt Literatur – Darstellungsdrang – Informationssuche/-austausch – und ganz viele andere Aspekte – an und wo hört es auf? Kann und will ich damit umgehen? Es ist ein kleines Selbstexperiment 🙂

3) Über welche Themen bloggst Du am Liebsten?

Uii, was für eine Frage. Ich bin da noch ein wenig zwiegespalten, würde gerne noch viel mehr bloggen.

Ich schreibe gerne über die Dinge, die mich aktuell beschäftigen und von denen ich denke, dass sie nicht nur mich interessieren. Nähen, Fotografieren – um die Themen kreisen meine Gedanken oft. Meist in Verbindung mit den Vorbereitungen für Belfast, die Zeit dort und natürlich mit meinen (aktuell drei) Nichtenkindern. Ich bin total verliebt in die drei und ganz stolze Tante. Und bald kommt Nichte Nummer vier oder Neffe Nummer eins.

4) Welche Blogprojekte hast Du Dir für 2014 vorgenommen? Konntest Du vielleicht schon welche realisieren?

Naja, mein Blog an sich ist ja mit einem riesigen Projekt verbunden: Meine Zeit in Belfast. Die wird nun am 29.08.2014 starten und es wird sich zeigen, wie gut ich es schaffe, hier ein Bild von meinem Leben in Nordirland zu präsentieren.

5) Wie sieht es in Deinem Fuhrpark aus?

Ich bin ein Markenschweinchen, von Mama geprägt. Und nach einer langen Odyssee haben meine Pfaff Tiptronic 2020 und ich uns gefunden. Ich lasse sie nun zunächst bei meinen Eltern, wenn es nach Belfast geht. Aus Angst, dass ihr auf der Reise etwas passieren könnte. Und ich vermisse sie jetzt schon.

6) Bist Du ein Online- oder Offline-Stoffkäufer und wo kaufst Du am liebsten?

Online-Stoffkäufer, definitiv. Zum einen vergleiche ich gerne die Preise, zum anderen wohne ich auf dem platten Land und hier gibt es keine wirklich große Auswahl in erreichbarer Nähe. Also wühle ich mich oft durchs Netz. Dawanda und Buttinette, da werde ich meistens fündig.

7) Machst Du bei Linkpartys mit und wenn ja, bei welchen und warum?

Ich habe bei Frage 10 angefangen und arbeite mich nach oben vor. Daher steht dort ein Teil meiner Antwort: Rums am Donnerstag. Das gehört für mich dazu. Ich habe dort schon oft Kleidung und auch anderes gesehen, die ich klasse fand, die ich aber nie dem einen oder anderen Schnitt zugeordnet hätte. Diese Anregung und dann auch gleich das Zeigen an der natürlichen Frau (und nicht dem mit Modelmaßen ausgestatteten und trotzdem gephotoshopten unerreichbaren Traumkörper) finde ich genial. Und als ich dann meinen Blog ins Leben gerufen habe, war klar: Da mache ich auch mit! Ich freue mich über das, was andere zeigen, und freue mich gleichzeitig ebenso über die Rückmeldungen anderer zu meinen Werken. Personen, die die gleichen Interessen teilen, schauen doch ganz anders auf das, was frau da so werkelt 🙂

8) Was ist Dein absolutes Lieblingsnähstück oder Rezept?

Da gibt es so viiiiele! Ich habe einen Taschenschnitt, den ich gerade zwei Mal genäht habe. Die Arya von Machwerk. (Bilder folgen noch!) Und eine solche Tasche haben gerade Schwester, Schwägerin und ältestes Nichtenkind bestellt und ich schrecke nicht zurück. Das ist ein sehr gutes Zeichen! Generell liebe ich Schnitte, die stimmig, einfach und gut erklärt sind. Und dann wirken! Etwas besonderes sind und es auch zeigen.

Das Stitch Detail aus der Ottobre gehört auch dazu. Und ich habe es noch weiter vereinfacht. So ist es genau richtig für mich!

9) Was sind Deine 5 Lieblingsblogs?

Eine schwere Frage nach der anderen. Ich lasse mich viel inspirieren und surfe gerne durchs Netz. Klicke mich von Link zu Link. Daher liebe ich Blogger-Partys.

Donnerstags ist Rums für mich daher Pflicht.

Und eine frisch geschaffene Community für kurvige Näherinnen aus dem englischsprachigem Raum. Es ist so spannend, andere Schnitte, aber auch ein anderes Verständnis von Mode zu erleben. Kulturen aus diesem Blickwinkel kennenzulernen, macht mir sehr viel Spaß.

Auf dem Blog der Modeflüsterin lerne ich unheimlich viel. Ich habe erkannt, welcher Figurentyp ich bin und habe für meine Ahnung, was mir stehen könnte, Bestätigung gefunden. Und Anregungen. Ich stöber dort immer wieder gerne, weil ich neues und bisher Überlesenes entdecke.

Da ich ja ein absoluter Blog-Neuling bin, den Zustand aber gerne ändern möchte, finde ich die Beiträge von Katharina auf ihrem Blog immer sehr anregend. Sie bespricht oft Themen, über die ich mir vorher noch keine Gedanken gemacht habe. Danach aber schon! 😉 Und es sind immer sofort umsetzbare Tipps dabei. Außerdem lerne ich wirklich sehr gerne.

Wer den hochgeschätzten fünften Platz in meiner Liste bekommt, habe ich lange überlegt. Ich surfe oft themenzentriert im Netz. Suche mal in jenem Bereich neue Infos, mal neue Schnittideen, mal dieses, mal jenes, … Ich denke ihr habe mich verstanden, oder? Ganz oft lande ich bei der Suche nach neuen Kleiderideen aber bei Schmilaa und ihrem Blog. Ich mag die Kleider und ihre unkomplizierte Art zu schreiben. Ein Besuch lohnt sich!

10) Was hast Du heute Morgen gemacht?

Gestern haben wir den 55. Hochzeitstag meiner Großeltern bei uns gefeiert. Es war ein netter, sehr geselliger Tag mit viel Verwandtschaft. Ich habe viele Fotos gemacht, von denen einige wirklich sehr schön geworden sind. Meine Cousine kennt das Dilemma der Fotografen – dass sie nie mit auf den Fotos zu sehen sind – und hat dann ein paar Fotos von mir und den drei Nichtenkindern gemacht.

Vor zwei Jahren war ich zur Kur und habe meinem großen Nichtenkind ein Foto zum Abschied geschenkt. So wollte ich es dieses Mal ebenfalls machen. Aber ein Foto von mir und den Nichtenkindern ist natürlich noch viel besser. Also habe ich gestern noch schnell die Fotos ein wenig beschnitten und hübsch gemacht und bin heute gleich los, um die Fotos beim Drogeristen entwickeln zu lassen.

Und kam enttäuscht nach Hause, weil der Foto-Schnell-Drucker die Fotos noch weiter beschnitten hat. Grrr. Also: Einschicken und dann noch mal machen!

So! Fertig! Ich hoffe Ihr habt einen kleinen Eindruck von mir gewonnen! Und meine Nominierten folgen auch noch 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s